Aktuell sind rund 600 schwerbehinderte Menschen im Landkreis Fulda als arbeitslos gemeldet. Dabei beschäftigen 75 Prozent der regionalen Unternehmen Menschen mit Behinderungen – eines ist klar: hier ist noch „Luft nach oben“. Ins Leben gerufen wurde daher das Projekt „Fulda Futur“. Intension ist es, mehr Menschen – in allen gesellschaftlichen Bereichen – zu motivieren, Hemmnisse in der Begegnung und im Umgang mit Menschen mit Behinderung abzubauen und noch mehr Menschen mit Behinderung in ein Arbeitsverhältnis zu bringen.

Unsere Zielsetzung5

  • „Mehr“ Unternehmer zur Öffnung ihrer Betriebe für Menschen mit Behinderung gewinnen.
  • „Mehr“ Jugendlichen und Erwachsenen mit Schwerbehinderung Chancen auf Arbeit oder Ausbildung und eine eigene Lebensperspektive bieten.
  • Die verantwortlichen Akteure des Arbeitsmarktes zielorientierter zum gemeinsamen Handeln motivieren.
  • „Mehr“ Schüler als Entscheider von Morgen und Bürger mit und ohne Behinderung zusammenbringen und entdecken lassen: Jeder ist anders!
  • Die Netzwerkverbindungen in der Region nutzen: gemeinsam in der Arbeitswelt.
  • Über die Grenzen von Fulda hinaus Erfahrungen teilen und zur Nachahmung anregen.